Eine leichte Hauptmahlzeit sind diese Chinakohlpäckchen, die mit Korianderquark gefüllt sind unter einer Milch-Kartoffel-Möhren-Sauce mit frischem Ingwer.



Zutaten:

2 Liter Wasser
500 Gramm Magerquark
300 Gramm Möhren
100 Gramm süße Sahne
16 große Chinakohlblätter
2 Scheiben Vollkorntoastbrot
¼ Liter Milch
1 mittelgroße Kartoffel
1 walnussgroßes Stück Ingwer
1 Ei
1 Bund Schnittlauch
Koriander
Koriandergrün
Salz und Pfeffer




Und so wird’s gemacht:

  • das Vollkorntoastbrot in Würfel schneiden und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten
  • den Schnittlauch waschen, trocknen und in Röllchen schneiden
  • das Ei aufschlagen und zusammen mit dem Magerquark cremig rühren, dann die Toastbrotwürfel und den Schnittlauch unterheben und nach eigenem Gusto salzen und pfeffern und mit Koriander abschmecken
  • den Chinakohl waschen und trocknen, die Mittelrippen der Chinakohlblätter flachschneiden
  • das Wasser mit Salz ankochen und die Chinakohlblätter darin kurz blanchieren
  • je zwei Kohlblätter aufeinander legen und darauf etwas Quarkmasse verteilen, dann die Blätter zu kleinen Päckchen formen und diese gegeben falls mit Garn umwicklen
  • die Möhren waschen, trocknen und in dünne Scheiben schneiden
  • die Kartoffel schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden
  • die Milch ankochen, dann die Chinakohlpäckchen, die Möhren- und Kartoffelscheiben darin garziehen lassen, aber nicht kochen
  • die garen Kohlpäckchen aus der Milch herausnehmen, den Milchsud mit dem Kartoffeln und Möhren pürieren und die süße Sahne einrühren
  • den Ingwer schälen und klein schneiden, dann zu der Sauce hinzugeben und diese nach eigenem Gusto salzen und pfeffern
  • die Chinakohlpäckchen auf Teller geben, die Milchsauce darüber geben und mit Koriandergrün bestreuen