Ein winterliches Rezept für Gnocchi mit frischem Rosenkohl, Rosmarin und einer Prise Zimt (für zwei Personen).



Zutaten:

250 Gramm Gnocchi
200 Gramm Rosenkohl
2 Zweige Rosmarin
1 Knoblauchzehe
2 EL frisch geriebenen Parmesan
2 EL Olivenöl
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise Zimt
schwarzen Pfeffer
Salz



Und so wird’s gemacht:

  • den Rosenkohl waschen, trocknen und trockene Außenblätter entfernen, dann die Röschen vierteln
  • den Rosmarin waschen, trocknen und die nadeln von den Zweigen abstreifen und grob hacken
  • den Knoblauch schälen und fein würfeln
  • Salzwasser aufkochen und den Rosenkohl darin circa sechs Minuten bissfest kochen
  • während der Rosenkohl kocht, in einer Pfanne bei mittlerer Hitze das Olivenöl erhitzen und den Knoblauch und den Rosmarin darin circa eine Minute anbraten
  • den Rosenkohl aus dem Salzwasser nehmen und abtropfen lassen, dann zu dem Knoblauch und dem Rosmarin in die Pfanne geben, mit der Prise Zimt und etwas schwarzem Pfeffer würzen und circa ein Minute andünsten
  • nun den Spritzer Zitronensaft hinzufügen und nach eigenem Gusto salzen
  • die Gnocchi nach Packungsangaben in dem Kochwasser des Rosenkohls garen, danach gut abtropfen lassen
  • die Gnocchi mit dem Rosenkohl und dem Rosmarin vermischen und vor dem Servieren mit dem geriebenen Parmesan bestreuen