Hefekranz

Hefekranz Ein geflochtener Hefekranz ist ein klassisches Gebäck zu Ostern. Der Hefekranz kann mit Zuckerguss, Mandeln oder bunten Zuckerstreuseln dekoriert werden – ganz so, wie’s gefällt.



Zutaten:

500 Gramm Mehl
125 Gramm Butter
50 Gramm Zucker
125 Milliliter Milch
ein Würfel Hefe
ein Ei
ein Eigelb
Sahne
Mandelblättchen
½ TL Salz



Und so wird’s gemacht:

  • das Mehl, den Zucker und das Salz in einer Schüssel miteinander vermischen
  • Butter schmelzen und abkühlen lassen
  • die Milch erwärmen und darin die Hefe auflösen
  • nun die geschmolzene Butter, die Hefemilch und das Ei zum Mehlgemisch hinzufügen und zu einem glatten Teig kneten
  • den Teig zugedeckt an einem warmen ort circa eine Stunde gehen lassen
  • nun den Teig nochmals gut durchkneten und dann in drei gleich große Portionen teilen
  • die drei Portionen in drei gleichlange Stränge formen und miteinander verflechten
  • den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und zu einem Kranz zusammenziehen, dabei die Enden feste zusammendrücken
  • nun den Kranz zudeckt an einem warmen Ort nachmals eine halbe Stunde gehen lassen
  • Backofen auf 175 Grad Celsius vorheizen
  • das Eigelb mit etwas sahne verrühren und den Kranz damit bestreichen
  • im Ofen auf mittlerer Einschubleiste circa 30 Minuten backen
  • aus dem Ofen nehmen und mit den Mandelblättchen bestreuen und abkühlen lassen

( Bildnachweis: © A_Lein - Fotolia.com )