Bowle – diesen Klassiker kennen wir alle von den Sommerfesten und Damenkränzchen unserer Mütter und Großmütter. Für einige Zeit ist Bowle fast in Vergessenheit geraten, doch nur erlebt dieses Getränk ein Come-Back! Eine fruchtige Bowle schmeckt nicht nur auf Gartenfesten oder zum Obstkuchen, sondern ist gerade im Sommer ein leckeres und vor allem leichtes Getränk. Vor allem, wenn die Obstsaison in vollem Gange ist und es Beeren und Obst in Hülle und Fülle gibt, bietet es sich an, mal schnell eine verführerische Bowle zuzubereiten.

Eine Bowle zu mischen, ist wirklich einfach! Man muss die Mengen nicht kompliziert umrechnen und kann seiner eigenen geschmacklichen Fantasie fast freien Lauf lassen und die einzelnen Zutaten nach seinem persönlichen Geschmack mischen. Wichtig für ein gutes Gelingen ist nur, dass die Beeren und Früchte lange genug ziehen können, damit sie das Aroma aufnehmen. Eine Bowle lässt sich nicht nur mit Obst zubereiten, sondern auch mit Blüten und Blättern von Erdbeeren und anderen Beerensträuchern. Hier ist nur darauf zu achten, dass die Sträucher nicht mit Pestiziden behandelt worden sind. Ein Klassiker ist natürlich die Waldmeister-Bowle. Wer kein Bowle-Gefäß hat, der braucht auf den Sommer-Spaß Bowle nicht verzichten! Anstelle eines teuren Bowle-Gefäßes kann man ganz einfach eine große Salatschüssel nehmen. Für Autofahrer und Kinder kann man eine alkoholfreie Bowle mischen, indem man sie aus Fruchtsaft zubereitet und kurz vor dem Servieren mit Mineralwasser auffüllt!
Genießen Sie unsere alkoholischen und anti-alkoholischen Bowle-Rezepte!




Eistee-Bowle mit Holunderblütensaft, Erdbeeren und Basilikum - Bowle alkoholfrei