Saté-Sauce ist eine traditionelle indonesische Spezialität, die sich mittlerweile fast überall in Asien großer Beliebtheit erfreut. Vegetarier können sie zu gegrilltem Gemüse, aber auch zu Käse genießen.



Zutaten:

6 EL Erdnusscreme
5 EL Kokoscreme
4 EL Sojasauce
1/3 TL rote Thai-Currypaste
drei Knoblauchzehen
ein Stück frischen Ingwer
3 TL braunen Zucker
Salz



Und so wird’s gemacht:

  • Knoblauch schälen und fein hacken
  • nun alle anderen zutaten zusammen mit dem Knoblauch in einer Schüssel mischen
  • nach eigenem Gusto mit salz abschmecken
  • nun circa 30 Minuten kalt stellen


Unser Tipp für ein gutes Gelingen:

Da die rote Thai-Currypaste sehr scharf ist, ist bei ihrer Verwendung Vorsicht geboten! Lieber etwas weniger beigeben und später nachwürzen. Die Saté-Sauce kann man mit etwas Erdnussöl flüssiger machen und sie so auch als Marinade verwenden.