logolvr.jpg

leckere-vegetarische-rezepte.de

Ihr Online-Treffpunkt für vegetarische Ernährung. Egal ob Salat, Suppe, Vorspeise, Hauptmenü oder Dessert: Hier finden Sie leckere vegetarische Rezepte, die einfach und schnell zum Nachkochen sind.

Aktuelle Seite: HomeVegetarisch im WinterWeihnachtsbäckereiLebkuchenhaus

Knusper, knusper, Knäuschen, wie back’ ich mir mein Hexenhäuschen? Grunddteig für Lebkuchen-Hexenhaus

Knusper, knusper, Knäuschen, wie back’ ich mir mein Hexenhäuschen? Grunddteig für Lebkuchen-HexenhausWer kennt nicht das Märchen von Hänsel und Gretel? Es ist die Geschichte zweier Geschwister, die sich als Kinder im Wald verirren und in das Lebkuchenhaus einer bösen Hexe gelockt werden. Dort will diese die beiden in ihrem großen Ofen backen und dann verspeisen. Doch Hänsel gelingt es, die Hexe selber in den Ofen zu schubsen und mit seiner Schwester zu fliehen.

Das Märchen „Hänsel und Gretel“ von den Gebrüdern Grimm wurde von Engelbert Humperdinck 1890 in eine Märchenoper umgeschrieben, die bis heute gern als Weihnachtsoper in der Adventszeit aufgeführt wird. Seit deren Erstaufführung 1893 ist es Brauch geworden, Kindern zu Weihnachten ein Lebkuchenhexenhaus zu schenken. Natürlich gibt es Lebkuchenhexenhäuser fertig zu kaufen. Doch ein Hexenhäuschen selber herzustellen und dann zu verschenken macht viel mehr Spaß und kommt besser an, da es dann von Herzen kommt. Haben Sie auch jemanden, dem Sie mit einem Lebkuchenhaus eine große Freude machen würden? Dabei muss der Beschenkte nicht unbedingt noch im Kindesalter sein: Auch ältere Semester freuen sich riesig über ein selbstgebackenes Lebkuchenhaus, da es sie an glückliche Kindertage erinnert. Wir haben für Sie in Omas Rezepte-Kiste gekramt und das Lebkuchen-Rezept gefunden, mit dem seit eh und je die Lebkuchenhäuser gebacken wurden, die in unserer Familie verschenkt wurden.

Zutaten:

für den Lebkuchen-Teig

ein Kilogramm Mehl
500 Gramm flüssigen Honig
300 Gramm Zucker
200 Gramm Puderzucker
100 Gramm Butter
4 Eier
2 EL Kakaopulver
2 EL Lebkuchengewürz
1 Prise gemahlenen Muskat
2 TL Natron
½ TL Salz
60 Milliliter Wasser

Für die Verzierungen

500 Gramm Puderzucker
Saft aus einer ausgepressten Zitrone
2 Eiweiß
Mandeln
Rosinen
Zuckerstreusel
Schokoladenstreusel
Smarties

Und so wird's gemacht:

  • Natron mit den 2 EL Wasser verrühren
  • Butter, Zucker und Honig in einem Kochtopf erwärmen bis dass sich der Zucker aufgelöst hat und dann abkühlen lassen
  • das Mehl, den Puderzucker, die Eier, das Kakaopulver, das Lebkuchengewürz, den gemahlenen Muskat und den halben TL Salz miteinander vermischen und mit der Butter-Zucker-Honigsauce und dem Natronwasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten
  • den Teig in Frischhaltefolie wickeln und circa eine Stunde kalt stellen
  • den kalten Teig circa einen Zentimeter dick ausrollen und auf einem Backblech mit Backpapier circa 20 Minuten bei 180 °C backen (Umluft 160°C).
  • Der Teig ist fertig gebacken, wenn er eine dunkelbraune Farbe hat. Sollte der Teig nach dem Abkühlen sehr weich sein, kann noch etwas Mehl untergeknetet werden.
  • nun die Bauteile für das Hexenhaus aus dem Teig ausschneiden
  • die beiden Eiweiße sehr steif schlagen und mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft verrühren.
  • aus den Lebkuchenteilen ein Haus zusammensetzten und mit dem Eischnee zusammenkleben und verzieren
  • das Lebkuchenhaus nun mit Zuckerguss, Mandeln, bunten Zuckerstreuseln und Schokostreuseln nach eigenen Vorstellungen dekorieren
  • nun einem lieben Menschen schenken

( Bildnachweis: © Magdalena Kucova - Fotolia.com )

Menü

Werbung

Werbung

Finde uns auf Facebook




( Bildnachweis: © George Dolgikh - Fotolia.com )

leckere-vegetarische-rezepte.de

Wir kreieren ständig neue vegetarische Gerichte, die auch schon mal etwas ausgefallen sind. Wenn diese uns schmecken, schreiben wir das Rezept auf und stellen es hier ein. Schauen Sie einfach öfters mal hier vorbei, die Sammlung unserer leckeren vegetarischen Rezepte wächst ständig und wird nach der jeweiligen Saison aktualisiert.
( Bildnachweis:  © Liddy Hansdottir - Fotolia.com )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  ( Bildnachweis: © George Dolgikh - Fotolia.com )

 

Zum Seitenanfang