logolvr.jpg

leckere-vegetarische-rezepte.de

Ihr Online-Treffpunkt für vegetarische Ernährung. Egal ob Salat, Suppe, Vorspeise, Hauptmenü oder Dessert: Hier finden Sie leckere vegetarische Rezepte, die einfach und schnell zum Nachkochen sind.

Aktuelle Seite: HomeVegetarische ErnährungsberatungErnährung bei Osteoporose

Ernährung bei Osteoporose: Rezepte für eine gesunde Ernährung

Ernährung bei OsteoporoseOsteoporose ist in den letzten Jahrzehnten in Deutschland zu einer Volkskrankheit geworden: Etwa acht Millionen Menschen leiden hierzulande mittlerweile an der Krankheit, bei der die Knochen ab dem 50. Lebensjahr brüchig werden. Hiervon ist jede dritte Frau ab 50 betroffen!
Das Problem an dem Knochenschwund ist, dass er nicht heilbar ist. Mit der richtigen Ernährung jedoch lässt sich Osteoporose aufhalten – auch Menschen, die sich vegetarisch ernähren können mit den richtigen Lebensmitteln den Verlauf ihrer Krankheit positiv beeinflussen.

Wer an Osteoporose leidet, der sollte viel Kalzium zu sich nehmen. Kalzium ist ein Knochenbaustein, den der menschliche Körper nicht selbst bilden kann. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen – ganz gleich ob sie an Knochenschwund leiden oder nicht – täglich 1.000 Milligramm Kalzium aufzunehmen. Diese Menge Kalzium steckt beispielsweise in 150 Millilitern fettarmer Milch, einem Becher Joghurt, in 200 Gramm Brokkoli oder auch schon in nur 500 Millilitern kalziumhaltigem Mineralwasser.

Kalzium in Milchprodukten

Wer an Osteoporose leidet, der sollte vor allem Buttermilch und Käse auf seinen Speiseplan setzen, denn sie sind zuverlässige Kalziumlieferanten. Vor allem in Butterkäse, Edamer, Emmentaler, Gouda und Tilsiter steckt viel Kalzium.

Kalzium in Obst

Fruchtsäuren wirken sich positiv auf die Verwertung von Kalzium im Körper aus. Vor allem in Apfelsinen, getrockneten Aprikosen, Brombeeren, Hagebutten, Himbeeren, Johannisbeeren und Rosinen steckt viel Kalzium.

Kalzium in Gemüse

Besonders gesund bei Osteoporose sind der schon erwähnte Brokkoli, aber auch Blumenkohl, Fenchel, Grünkohl, Kohlrabi, Lauch, Rucola und Wirsing. Wer es exotischer mag, für den sind Avocados das Richtige. Auch Pilze und Hüsenfrüchte enthalten viel Kalzium. Von den Kräutern und Gewürzen haben Brunnenkresse, Petersilie und Schnittlauch den höchsten Kalziumgehalt. Da man von ihnen jedoch nur geringe Mengen zu sich nimmt, eignen sie sich nur ergänzend als Kalziumlieferanten.

Kalziumverwertung im Körper

Damit das aufgenommene Kalzium im Körper eingelagert werden kann, sind Vitamin D und Vitamin K notwendig. Vitamin K ist für die Knochenbildung wichtig und in Feldsalat, Kopfsalat, Spinat und Kohl enthalten. Vitamin D bildet der Körper mit Hilfe von UV-Licht selbst. Schon ein nur 20 bis 30 Minuten kurzer Aufenthalt unter freiem Himmel täglich reicht aus, um die Vitamin-D-Bildung im Körper anzukurbeln. Wenn Sie die oben aufgeführten Lebensmittel verputzt haben, sollte Sie einen kleinen Verdauungsspaziergang einlegen.
Schauen Sie einmal auf unser Partnerportal www.heute-gesund-leben.de! Dort erhalten Sie viele weitere Tipps und Anregung für eine gesunde Lebensweise, die Spass macht.
( Bildnachweis: © Volker Witt - Fotolia.com )

Menü

Werbung

Werbung

Finde uns auf Facebook




( Bildnachweis: © George Dolgikh - Fotolia.com )

leckere-vegetarische-rezepte.de

Wir kreieren ständig neue vegetarische Gerichte, die auch schon mal etwas ausgefallen sind. Wenn diese uns schmecken, schreiben wir das Rezept auf und stellen es hier ein. Schauen Sie einfach öfters mal hier vorbei, die Sammlung unserer leckeren vegetarischen Rezepte wächst ständig und wird nach der jeweiligen Saison aktualisiert.
( Bildnachweis:  © Liddy Hansdottir - Fotolia.com )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  ( Bildnachweis: © George Dolgikh - Fotolia.com )

 

Zum Seitenanfang